Spiegelungen

CHRIS FIRCHOW arbeitet mit Spiegelungen. Sie faltet den eingekleisterten, noch feuchten Bogen mittig zusammen und bearbeitet ihn von außen, bevor sie die Hälften wieder trennt. Die Künstlerin fragt sich, was uns an einem Ornament eigentlich so fasziniert. Wann und warum empfinden wir Symmetrie und Rhythmus der Formen als Reichtum und Schmuck? Dem will sie weiter …

WeiterlesenSpiegelungen

Bakterien wie Blumen

Ein in Schleifen verlaufendes Gebilde, ein DNA-Strang, der an den Schriftzug eines Graffitis erinnert, Formen, die über das Papier zu schweben scheinen, Bakterien, deren Aussehen an Blumen oder Eiskristalle denken lässt – CHRIS FIRCHOW, gebürtige Berlinerin, entlehnt ihre reduzierte künstlerische Sprache dem Formenrepertoire der Zellbiologie, wobei nicht die detailgetreue Wiedergabe im Vordergrund steht, sondern das …

WeiterlesenBakterien wie Blumen